Liebe Taekwondo Freunde,

icon pokalnach einem aufregenden und erlebnisreichen, aber schönen Wettkampftag , lasse ich das Erlebte nochmal Revue passieren und möchte Euch daran teilhaben lassen.

Vor ca. 2,5 Wochen konnte ich einige unserer Sportler überreden mit zum Creti Cup nach Reutlingen zu kommen, um dort im Wettkampf für Poomsae zu starten.
Zu dieser Gruppe gehören Emily Scmitt, Luisa Keittel, Medina Zaschka, Constantin Gaydarov, Marlon Urban und Edwin Zavalnyuk. Natürlich sagten unsere Wettkampferprobten Sportkameraden Maximilian Wanner und Claus Wanner ebenfalls sofort zu, mit uns gemeinsam am Wettkampf teilzunehmen.

Alex und ich hatten sowieso schon beschlossen, dort unsere Premiere als Wettkämpfer im Poomsae Einzel und Paarlauf zu geben. Somit war also die Gruppe vollständig. Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, dass meine Freude enorm groß war, denn nach so langer Zeit, gab es endlich wieder ein Wettkampteam.

Doch mir wurde auch schnell klar, dass es zeitlich eine große Herausforderung war und mich packte schon ein wenig, aber natürlich nur ein ganz wenig, die Nervosität. Es gab nämlich noch einige
besondere Herausforderungen. Emily und Marlon mussten noch die zweite Form lernen. Wir beschlossen zusammen, dass wir das in weniger als zwei Wochen schaffen und machten uns einfach
an die Arbeit. Hier auch ein großes Dankeschön an Max, der Emily und Marlon dabei tatkräftig unterstützte. Tja, und Alex war im Urlaub…. .

Doch Alle, aber wirklich Alle (Alex hat angeblich im Urlaub am Strand trainiert, auf die Beweisfotos warte ich immer noch) haben mit mir an einem Strang gezogen und souverän das Trainingsprogramm absolviert. Es wurden zusätzliche Stunden gegeben und Hausaufgaben. So manches Wohnzimmer wurde in den letzten Tagen zum Dojang.
Und schlussendlich wurden wir dafür belohnt. Auch wenn nicht alle eine Medaille mit nach Hause nahmen, haben alle Teilnehmer eine souveräne Leistung erbracht und dafür gesorgt, dass es ein
unvergessliches und schönes Turnier war. Wir Trainer sind sehr, sehr stolz auf unsere Wettkampfteilnehmer.

Hier nun unsere Ergebnisse:

  • Maximilian Wanner 1. Platz
  • Constantin Gaydarov 2. Platz
  • Medina Zaschka 3. Platz
  • Marlon Urban 3. Platz
  • Edwin Zavalnyuk 3. Platz
  • Alex Schumacher Einzel 3. Platz

Luisa und Emily hatten sehr starke Gegnerinnen in ihren Gruppen. Dazu kam, dass es in diesen Gruppen eine hohe Anzahl an Gegnerinnen gab. Luisa allein hatte 15 Gegnerinnen. Aber beide
Mädels haben gute Leistungen gezeigt.
Bei Alex möchte ich dazu erwähnen, dass dies ebenfalls sein erster Wettkampf war und er gegen wettkampferprobte und sehr erfolgreiche Sportler antreten musste. Trotz das er so schwere Gegner
hatte, waren der Abstand zum Zweitplatzierten nur 2 Punkte.
Auch unseren ersten gemeinsamen Paarlauf haben Alex und ich sehr erfolgreich gemeistert. Zwar hatten wir nur ein Paar als Gegner, aber auch hier trafen wir auf langjährige und erfolgreiche Sportler. Letztendlich hatten wir Punktegleichstand mit dem Gegner. Die Jury hat sich aber für unsere Gegner entschieden und somit haben wir den zweiten Platz belegt.
Claus konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht teilnehmen. Aber das nächste Mal ist er auf jeden Fall wieder dabei.

Und in der Mannschaftswertung haben wir von 12 Vereinen den 5. Platz.

Wir, die Trainer, sind mehr als zufrieden mit dem gestrigen Ergebnis und wollen darauf aufbauen.
Unser Ziel ist es, dass noch mehr von Euch mitmachen und wir möchten auch Wettkämpfer/ innen für Kyrougi gewinnen.
Also bitte meldet Euch bei mir oder den anderen Trainern falls ihr dabei sein wollt.

Vielen Dank natürlich auch an die Eltern der Teilnehmer, für den Zuspruch an Eure Kinder, obwohl es zeitlich schon sehr eng war. Dankeschön.
In diesem Sinne sende ich Euch liebe Grüße und freue mich schon auf das nächste Training mit Euch Allen.

Eure Anke

© 2023 KSV Holzgerlingen by Claus Wanner