icon pokalAm 12. Mai 2018 starteten 4 Wettkämpfer Kyrogi (Wettkampf 1-gegen-1) und 13 Wettkämpfer Poomsae beim Schwarzwaldpokal in Nagold.
Ingesamt erkämpften sich die Taekwondoin 13 Medaillien für den KSV Holzgerlingen und belegten in der Mannschaftswertung Poomsae den 6. Platz von 12 Mannschaften.

Andreas Kalashnikov (LK2/Jug-D/-39kg) belegte nach einem spanenden Halbfinale den 3. Platz.
Tchesko Ramos (LK1/Jug-A/-68kg) verpasst das Finale nach einem harten Kampf und belegte ebenfalls den 3. Platz.

Am Ende des Kyorugi-Wettkampftages übernahmen die Brüder Verheij und zeigten nochmals spannende Kämpfe.
Bram (LK2/Jug-A/-59kg) konnte das Finale klar für sich entscheiden und holte den 1. Platz für den KSV.
Der ältere Bruder Sander (LK1/Senioren/-68kg) entschied das Halbfinale mit einem KO in der 1. Runde für sich und zog ins Finale ein.
Im Finale zeigte er einen spannenden und unterhaltsamen Kampf mit seinem Gegner, unterlag am Ende nach Punkten - Platz 2 für Sander. Trotz großem Punkterückstand gab Sander nicht auf und erzielte in den letzen 15 Sekunden einen fantastischen und akrobatischen Kopftreffer, der sogar die Kampfrichter zum Lachen brachte.

Bei den Poomsae-Wettkämpfer ging es nicht weniger spannend vonstatten.

Betsy Burdick-Verheij, Ivo Todorov und Jack Schubert konnten sich leider im ersten Durchgang nicht für die Finalrunde qualifizieren und belegten jeweils den 7. Platz. Hakan Cömek erhielt zudem eine Ehrung für den Poomsae-Wettkämpfer mit der höchsten Punktzahl des Turnieres.

Die weiteren Ergebnisse waren:

1.Platz: Asli Cömek, Dirk Opitz, Stefan Roth, Hakan Cömek
2. Platz: Timur Cömek, Laura Roth
3. Platz: Olivia Heller, Clara Schwarz, Anke Ditz

2018 05 12 nagold

Weitere Bilder in der Galerie.