Wie erwartet, war die Auswärtsaufgabe des KSV Holzgerlingen bei der KG KorbII/ Amstetten etwas zu schwer für die Holzgerlinger und beide Punkte blieben bei der 31:20 Niederlage in Korb. Der KSV rutschte dadurch in der Tabelle auf Platz fünf, hinter der punktgleichen KG Kirchheim/Köngen.
Stefan Petcu hatte bis 57kg, griechisch-römisch, keine Probleme mit Polykarpos Kazantzidis. Er wurde technisch überlegener Punktsieger.
Das Schwergewicht konnte der KSV leider nicht besetzen, daher kampflose vier Punkte für Benjamin Pfeiffer.


Nicolae Acris (61kg, Freistil) kämpfte wie gewohnt in überzeugender Manier gegen Lars Klingl und beendete die Begegnung als Schultersieger.


Kasim Yörük gelang es bis 98kg, Freistil, leider nicht, sich auf seinen Gegner Oliver Schöll einzustellen. Allerdings brachte dieser auch gute zehn Kilo mehr auf die Waage. Yörük wurde immer wieder von Schöll ausgekontert und schließlich geschul-tert.
Florian Frasch (66kg, griechisch-römisch) konnte zwar gut mithalten gegen Nicolas Ertolitsch, musste die Begegnung schließlich aber doch mit 15:6 abgeben.
Simon Prochazka (86kg, griechisch-römisch) hatte mit Daniel Mezger einen Gegner erwischt, der ihm körperlich überlegen und nur darauf aus war, seine Griffansätze zu verhindern. Er lieferte dem Korber dennoch einen starken Kampf und ließ nur einen 7:5 Punktsieg von Mezger zu, was den Gastgebern lediglich einen Punkt aufs Mann-schaftskonto einbrachte.
Daniel Frasch konnte bis 75kg, Freistil, gegen Dervis Cenk nicht viel ausrichten und wurde geschultert.
In der zweiten Kampfhälfte ließ der KSV die Klasse bis 57kg unbesetzt, daher vier kampflose Punkte für Polykarpos Kazantzidis.
Bis 130kg, Freistil, ging Rene Sprinceana gegen Benjamin Pfeiffer auf die Matte. Die ersten zwei Drittel des Kampfes konnte er gut mithalten, dann allerdings verließen ihn etwas die Kräfte und er gab die Begegnung mit 10:6 ab.
Nicolae Acris (61kg, griechisch-römisch) punktete Lars Klingl nach allen Regeln der Kunst aus und wurde technisch überlegener Punktsieger.
Kevin Stribick (98kg, griechisch-römisch) konnte zwei Minuten gut mit Daniel Mezger mitringen, dann aber spielte der Korber seine größeren Kraftreserven aus und zwang Kevin auf die Schultern.
Florian Frasch und Nicolas Ertolitsch (66kg, Freistil) lieferten sich einen farbigen Kampf mit vielen Punkten. Florian marschierte stetig nach vorn und konnte die Be-gegnung mit 16:21! für sich entscheiden. Leider musste er recht kurzfristig für den erkrankten Lukas Gross einspringen und hatte nicht das erforderliche Gewichtslimit, so dass die Punkte trotzdem in Korb verblieben.
Kasim Yörük hatte bis 86kg, Freistil, seinen Gegner Dervis Cenk nach kleinen Anfangsschwierigkeiten gut im Griff. Nach knapp zwei Minuten musste Cenk dann wegen einer Verletzung aufgeben.
Zum Abschluss wurde Simon Prochazka kampfloser Sieger bis 75kg, griechisch-römisch.
Am kommenden Samstag muss der KSV erneut auswärts antreten, und zwar beim Tabellen-Schlusslicht ASV Schlichten.
Dieses Team wird auch von Personalsorgen geplagt und konnte bisher im Saisonver-lauf selten eine komplette Mannschaft stellen. Wenn die Schlichtener nicht „auf-rüsten“ und der KSV keine weiteren Krankheitsfälle zu verzeichnen hat, könnte ein Sieg schon im Bereich des Möglichen liegen.
Kampfbeginn im Bürgerzentrum Schlichten ist um 19 Uhr 30.
Für die Fans, die den KSV unterstützen wollen, fährt wieder ein Bus. Abfahrt ist um 16 Uhr 45 in Weil, um 16 Uhr 50 in Holzgerlingen, um 16 Uhr 55 in Altdorf und um 17 Uhr in Hildrizhausen an den bekannten Haltestellen. Der Bus wird um 23 Uhr wieder zurückfahren.