KevinNix war‘s mit der Revanche gegen den ASV Schlichten am vergangenen Samstag. Die Schlichtener waren sehr stark aufgestellt und der KSV konnte nicht in Bestbe-setzung antreten.

Die Ausfälle von Fabian Renz und Simon Prochazka konnten nicht kompensiert werden und mit 17:35 mussten die Gastgeber beide Punkte den Schlichtenern überlassen.

 

Nicolae Acris (55kg, griechisch-römisch) hatte keinen Gegner und kam so kampflos zu vier Punkten. Lukas Groß war bis 60kg, Freistil, unterlegen gegen Moritz Kessel, steckte aber nicht auf und wehrte sich nach Kräften. Schlussendlich konnte er die Schulterniederlage aber nicht verhindern. Daniel Frasch (66kg, griechisch-römisch) war chancenlos gegen den routinierten Sven Hees und musste eine schnelle Schulterniederlage hinnehmen. Auch Kevin Stribick konnte seinem Kontrahenten Janosch-Christopher Grimm (74kg, Freistil) nicht Paroli bieten und wurde ebenfalls geschultert. Bis 84kg, griechisch-römisch, konnte Boris Espenschied gegen den starken Axel Roos nichts ausrichten. Einmal am Boden, wurde er ausgepunktet und Roos technisch überlegener Punktsieger. Kasim Yörük war ins Halbschwergewicht aufgerückt, wo er auf Alexander Wanke traf. Auch er musste eine entscheidende Niederlage akzeptieren. Eine im wahrsten Sinne des Wortes schwere Aufgabe musste Manuel Schmid bis 120kg, griechisch-römisch meistern. Sein Kontrahent Steffen Hofele brachte über 33kg mehr auf die Waage, dieser Vorteil half dem Schlichtener natürlich enorm. Umso höher ist es Manuel anzurechnen, dass er nur 2:8 nach Punkten unterlag.

In der zweiten Halbzeit ließen beide Teams die Klasse bis 55kg frei. Bis 60kg, grie-chisch-römisch, bewies Nicolae Acris seine Klasse gegen Moritz Kessel und wurde ganz souverän überlegener Punktsieger. In der Klasse bis 66kg, Freistil, war Sven Hees wiederum zu stark für Daniel Frasch und wurde erneut Schultersieger. Zunächst sah es so aus, als könne Kevin Stribick gegen Jakob Faller (74kg, grie-chisch-römisch) nicht viel ausrichten. Kevin gab aber nie auf, konnte einen Durch-dreher von Faller abfangen und kam zu einem vielumjubelten Schultersieg. Kasim Yörük (84kg, Freistil) gelang ein schneller Schultersieg gegen Leon Behnisch. Boris Espenschied war bis 96kg, griechisch-römisch, Timo Bäßler gewichtsmäßig klar un-terlegen, 18 kg konnte der Schlichtener mehr einsetzen. Boris musste die technische Überlegenheit Bäßlers anerkennen. Manuel Schmid musste wieder im Schwerge-wicht ran, diesmal gegen Alexander Wanke. Bei einer Aktion von Wanke verletzte sich Manuel, so dass er aufgeben musste.

Am kommenden Samstag geht es nach Plieningen, diese Mannschaft konnte in der Vorrunde knapp besiegt werden. Aktuell liegen die Plieninger dicht hinter dem KSV in der Tabelle auf Platz sechs. Prognosen sind ganz schwierig, zumal momentan nicht abzusehen ist, ob Fabian Renz, Simon Prochazka und Manuel Schmid wieder ein-satzfähig sein werden. Auf jeden Fall wäre die Unterstützung vieler Fans dringend nötig. Kampfbeginn in der Sporthalle der Körschtalschule in Plieningen ist um 19 Uhr 30, der Bus startet um 17 Uhr in Weil, um 17 Uhr 15 in Holzgerlingen, um 17 Uhr 20 in Altdorf und um 17 Uhr 25 in Hildrizhausen an den bekannten Haltestellen.

 

 

 

 

© 2023 KSV Holzgerlingen by Claus Wanner