Am20220924 Judo Int Lehrgang TÜ Wochenende 23. - 25. September fand nach der Covid-Zwangspause die 15. internationale Judo-Fortbildung statt

Die KSV-Judoka unterstützten diese Veranstaltung durch 200m² Mattenfläche.

Die KSV-Trainer Arthur Merdian und Uwe Heim nutzten die Gelegenheit, um sich durch Top-Trainer weiterbilden zu lassen.

 

 Zum Trainerstab gehörten unter anderem diesmal

  • Patrick Roux 7.DAN WM-Dritter, Europameister, ehemaliger Nationaltrainer Großbritannien und Russland, Toptrainer und Trainerausbilder aus Frankreich.
  • Gunter Bischof 8. DAN, Sportlehrer und A-Trainer
  • Wolf-Rüdiger Schulz 7. DAN, Dipl. Sportlehrer und A-Trainer, Leitender Landestrainer der ARGE Baden-Württemberg, ehemaliger Nationaltrainer Jugend und Junioren im DJV der DDR
  • Sebastian Frey 5. DAN, Kata-Referent des Deutschen Judo-Bundes e.V., Vize-Weltmeister Katame no Kata
  • 2012, EJU-Wertungsrichter
  • Jenny Goldschmidt 5. DAN,Weltmeisterin Goshin-jitsu-no-kata, Sportlehrerin
  • Dr. Stefan Bernreuther 6. DAN, ehem. Kata-Referent des Deutschen Judo-Bundes e.V., EJU-Wertungsrichter
  • Joachim Gehrig 7. DAN, Sportlehrer und A-Trainer
  • Dr. med. Rüdiger Hennig Sportmediziner und Orthopäde, Orthopädischer Berater des DOSB

Auf 1.000m² Mattenfläche unterteilt in drei Dojos war ein abwechslungsreiches 3-tägiges Programm geboten.

Arthur und Uwe kamen dabei unter anderem in den Genuss von mehreren Trainingseinheiten bei Patrick Roux.

Patrick Roux vermittelte ein rhythmisches und weiches Judo, mit der Aussage: "Judo muss sein wie Musik".

Die KSV-Trainer konnten viele Anregungen für das Training im heimischen KSV-Dojo mitnehmen.