Einstellung des Sport- und Veranstaltungsbetriebs

Der Sport- und Trainingsbetrieb wird vom 16.03.2020 bis 19.04.2020 eingestellt.

In Anbetracht der Ausbreitung des Corona Virus ist auch der KSV Holzgerlingen in der Pflicht Massnahmen zum Schutz seiner Mitglieder Mitarbeiter und Funktionäre zu treffen.

Prämiere: Erster Großmeister zu Besuch

2Im Jahr 2017 konnten wir aus sportlicher Sicht wieder exklusive Lehrgänge anbieten. Diese fanden großen Zuspruch und waren sehr gut besucht:

Am 04.03.2017 fand unser Traditionslehrgang mit Master Ingo Hutschenreuter (6. Dan Modern Arnis) statt. Im Zuge des Lehrgangs konnten fünf Holzgerlinger Arnisadores eine Gürtelprüfung ablegen. Alle fünf meisterten diese mit Bravour. Ganz besonders freut es uns, dass zwei Prüflinge aus unserer Kindergruppe „Phoenix Fighter“ erfolgreich ihre erste Modern Arnis Prüfung ablegen konnten!

Am 14.10.2017 durften wir Grand Master Hans Karrer aus Ulm (8. Dan Modern Arnis), als ersten Großmeister überhaupt, in Holzgerlingen begrüßen. Auch bei diesem Lehrgang gab es eine Gürtelprüfung, bei der 12 Holzgerlinger Arnisadore ihr Können zum Besten gaben. Alle 12 konnten die Prüfung erfolgreich bestehen und holten sich ein Lob von GM Hans ab.

 

 

 

 


6DAV Sommerlager
Im Zuge des 15. Int. Sommerlagers, des Deutschen Arnis Verbandes, konnte unser langjähriger Schüler und Kassier Salvatore Barbuscia die Prüfung zum 1. DAN Modern Arnis absolvieren.
Mit einer super Leistung und der tatkräftigen Unterstützung von Trainer Stefan Braun, der ihm als Prüfungspartner zur Seite stand, meisterte Salvatore die Prüfung. Das Prüfungskommitee bestand unter anderem Bundestrainer Datu Dieter Knüttel (10. Dan Modern Arnis), GM Hans Karrer (8. Dan Modern Arnis), GM Jörn Gydessen (8. Dan Modern Arnis) und Meister Gynalin Rodeos (6. DAN Modern Arnis), die extra von den Philippinen eingeflogen war.

 

 

 

 

 

 

 

Sommerabschlussgrillen
11Pünktlich zur Sommerpause veranstaltete die Abteilung eine etwas andere Trainingseinheit, mit der wir uns in die 3 wöchige Pause verabschiedeten.
Bei dieser Einheit ging es einmal nicht ausschließlich um unsere Kampfkunst. Unser Survival-Experte Michael, der nebenbei auch Tourguide ist, brachte uns unter anderem bei, wie man Feuer macht, welche essbaren Pflanzen es gibt und wie man sich mit Kompass und Karte orientiert. Ebenso führten wir verschiedene Aufmerksamkeits- und Teambindungsübungen durch.
Zu guter Letzt gab es natürlich auch reichlich rote Wurst und Stockbrot, das wir über dem selbstgemachten Feuer grillen konnten. So traten wir alle gut gestärkt die Heimwanderung an.

 

 

 

 

 

 

8Auf diesem Weg möchten wir uns bei allen Mitgliedern und Funktionären des KSV für die tolle Unterstützung, die wir in den vergangenen Jahren erfahren haben, bedanken!
Wir freuen uns auf ein ereignisreiches und sportlich erfolgreiches 2018!