Jahresausflug 2017 KSV Oldies

 

Jahresausflug 2017 KSV Oldies KopiePünktlich um 7:00 Uhr startete der Reisebus mit 39 KSV Oldies Richtung Bodensee.

Die erste Station war das Wasserwerk in Sipplingen. In einem 1 ½ stündigen  Rundgang erfuhren
wir den Werdegang des Bodenseewassers zu unserem Trinkwasser zuhause mit allen Reinigungs- und Kontrollvorgängen. Vermutlich wird manch einer jetzt anstelle von teurem Mineralwasser seinen Durst öfters mit aufbereitetem Bodenseewasser aus dem Wasserhahn löschen.

Nach einer Wanderung auf dem Bodenseerundweg „Seegang“ gelangten wir bis zur Altstadt in Überlingen.

Im Gasthaus „Krone“ wurden die zuvor verlorenen Kalorien wieder einigermaßen ersetzt.

Eine anschließende Bootsrundfahrt ab Überlingen, vorbei an Birnau und der Insel Mainau, rundeten den Erholungszustand ab.

Eine andere Steptanzart

CloggerClogging stammt ursprünglich aus den USA und wurde mit Clogs getanzt, dadurch ist der Name entstanden. Heute sind die Schuhe mit doppelten Eisentaps versehen, durch die der spezielle Klang entsteht. Es kann auf fast jede Musikrichtung gecloggt werden, egal ob jung oder alt, ob Mann oder Frau und es wird kein Tanzpartner benötigt.

In der Abteilung Dreamteam Clogger sind 15 aktive Tänzer/innen und davon 13 `Mädels‘ und 2 ‘Jungs‘. Das wöchentliche Training wird mit großem Eifer besucht. Bei neuen Choreographien sind alle mit Freude dabei. Gelegentlich treffen wir uns außerhalb vom Training zur geselligen Runde.

Unsere Tänze konnten wir in diesem Jahr auch der Öffentlichkeit präsentieren. Im Sommer hatten wir einen Auftritt im Freien bei den Senioren im Haus Martinus in Weil im Schönbuch. Hinterher waren die Sohlen durchgetanzt. Im Juli zeigten wir unser Können auf der Bühne der Breitensteiner Hocketse und wurden hier mit viel Beifall belohnt und zu einer Zugabe aufgefordert.
Die jüngeren Zuschauer wollten uns in nichts nachstehen und tanzten vor der Bühne mit.

Gina-Marie Fath & Liane Heinz stellen sich vor

 

Freiwilligen Einsatz Logo rgbMan kann schon von Tradition sprechen, dass der KSV Holzgerlingen e.V. jedes Jahr mindestens eine/n Freiwilligendienstleistende/n (FSJ-ler/in) beschäftigt.
Der Verein gibt dadurch jungen Erwachsenen die Chance ein ganzes Jahr lang unser Vereinsleben und vor allem die Kindersportschule kennenzulernen. Zusätzlich befinden sich die Freiwilligen insgesamt 5 Wochen auf den Sportschulen, um dort die erste Trainerlizenzstufe zu erwerben. Selbstverständlich sind sie, für uns als Verein, mittlerweile nicht mehr wegzudenken, da sie uns enorm unterstützen und tatkräftig zur Seite stehen.
Unsere Freiwilligen sind in diesem Schuljahr Gina-Marie Fath und Liane Heinz:

NEUE PROJEKTE & TRADITION

Pirmin Heim Garant für spektakuläres JudoNach dem Weggang von Trainer Gernot Rohm zum Jahresende 2014 und einem turbulenten Jahresanfang 2015 schaffte es die Judo-Abteilung wieder in ruhigere Gewässer. Die Nachwuchstrainer, die die Trainingseinheiten der Kinder übernommen haben, leisten gute Arbeit.

Nachdem sich Judo immer mehr zum reinen Sport hin entwickelt, haben wir seit April eine Trainingseinheit traditionelles Judo im Angebot, in der Judo in seiner ursprünglichen Form unterrichtet wird. Es kommen dabei auch die sogenannten Ate-waza (Schläge und Tritte) zum Einsatz. Auch Kuatsu, die japanische Form der Wiederbelebung ist ein Thema des Unterrichts.

Nach den Vorkommnissen in Köln zum Jahresbeginn wurden wir gefragt, einen Kurs für Frauen und Mädchen zur Selbstbehauptung und -verteidigung anzubieten. Der Kurs umfasste 10 Trainingseinheiten. Zum Abschluss bekamen die Teilnehmerinnen noch einen Flyer mit wichtigen Theorieinhalten und Adressen überreicht.

ES IST NIEMALS ZU SPÄT – HEUTE BEGINNE ICH MIT SPORT

auf dem ball KopieEs lässt sich nicht leugnen: Wir werden älter! Und zwar nicht nur jeder einzelne von uns, an jedem Geburtstag ein Jahr, sondern unsere gesamte Gesellschaft.

Aus der, vor Jahren dargestellten Pyramidenform mit breiter Basis und schmaler Spitze, hat sich mittlerweile eine Art Pilz entwickelt. Immer mehr Menschen werden immer älter. Daraus ergibt sich eine gesellschaftliche und wirtschaftliche Herausforderung, zu der jeder, im Rahmen seiner Möglichkeiten, einen Beitrag leisten kann.

Die ehemals propagierte grauhaarige und auf Hilfsmittel angewiesene „Generation 50+“ hat sich um mehrere Jahrzehnte nach hinten verschoben. Das biologische Alter hat sich verjüngt. Das defizitäre Bild von „Alter“, wie wir es teilweise durch die Medien vermittelt bekommen, lässt sich nicht mehr aufrechterhalten.

Die Gruppe der heute etwa 50-Jährigen ist mittlerweile absolut heterogen und sieht sich selber nicht als „die Älteren“. Es ist nötig geworden, mehr als ein Bewegungsangebot zur Verfügung zu stellen, sodass jeder Einzelne, seinen Bedürfnissen und Möglichkeiten entsprechend, aktiv bleiben kann.

ÜBER 40 JAHRE KSV OLDIES


1994 Pöttmes1974
kam die Idee auf, dass, auch nicht mehr aktive, Ringer Sport treiben könnten – und das organisiert im Verein. Der Ex-Ringertrainer Walter Kimmerle fand die Idee gut, sorgte für einen Trainingsraum in der damaligen Gemeindehalle und versuchte nun jeweils montagabends den Übungswilligen Kondition und Fitness zu vermitteln. Das Durchschnittsalter lag damals bei ca. 35 Jahren. Fitnessstudios waren in unseren Breitengraden noch weitgehend unbekannt.
Mit Gymnastik und nachfolgenden Spielchen wie Fußball, Korbball oder Volleyball lockte man bald weitere frühere Sportskanonen und "Möchtegernsportler" an.
Auch ein Bierchen nach dem Training hielten die meisten nicht für verwerflich.
So kamen neben früheren KSV Schwerathleten, durch Mund-zu-Mundpropaganda auch ein bunter Mix an KSV-Fremden an, die sich größtenteils schnell integrierten und später als KSV-Funktionäre und Helfer geschätzt wurden.

phoenix fighter II

PHILIPPINISCHE KAMPFKUNST IN HOLZGERLINGEN


...ist eine philippinische Kampfkunst mit jahrhundertealter Tradition.
...ist ein effektives System zur Selbstverteidigung.
...schult Reflexe, Koordination und Schnelligkeit.
...ist für jeden geeignet, unabhängig von Geschlecht, Alter, Kraft oder körperlicher Konstitution.
...
verbindet die Erfahrungen aus dem Dschungelkampf mit der Bewegungsharmonie einer Kampfkunst.
...macht einfach viel Spaß.

 

auftrittDIE DREAMTEAM CLOGGER FÜR ALLE FEIERN


Egal ob Hochzeit, Betriebsfeier, der runde Geburtstag oder auch beim Tanz in den Mai. Wir Clogger sind überall dabei!
Mit Spaß, Tanz und Musik haben wir dieses Jahr schon erfolgreich bei folgenden Veranstaltungen für Stimmung gesorgt:
Kirchliche Feier in Herrenberg
Runder Geburtstag
Rock in den Mai in Nufringen

Wollen Sie uns Clogger auch einmal live erleben?

Unterkategorien